Sprache wechseln:
Anlagenzertifikat B

Anlagenzertifikat B

Anlagenzertifikat B für Mittelspannungsanschlüsse
(Nennleistung zwischen 135 und 950 kW)

Sie planen die Errichtung einer Erzeugungsanlage mit einer Nennleistung zwischen 135 und 950 kW? Dann ist es nach den Technischen Anschlussrichtlinien des VDE (VDE-TARs, in diesem Fall die VDE-AR-N 4110) möglich, ein vereinfachtes Anlagenzertifikat (Anlagenzertifikat B) beim Netzbetreiber einzureichen.

Gerne führen wir für Sie diese Anlagenzertifizierung durch.

Im Folgenden informieren wir Sie über die benötigten Dokumente und den Ablauf des Zertifizierungsverfahrens. Sprechen Sie uns bei weiteren Fragen zu diesem Zertifikat gerne an.

Leitfaden Anlagenzertifikat B


Die Fördergesellschaft Windenergie (FGW) hat einen Leitfaden erstellt, mit dem Planer, Projektierer und Errichter von Erzeugungsanlagen praxisnah unterstützt werden sollen, um erfolgreich durch das Zertifizierungsverfahren zum Anlagenzertifikat B zu gelangen.
 

Leitfaden Anlagenzertifikat B, Inbetriebsetzungserklärung und Konformitätserklärung (zum Download)
 

Wie ist der Ablauf?

Welche Dokumente werden benötigt?

Welche Nachweise werden durchgeführt?

Ablaufdiagramm zum Erhalt des Anlagenzertifikat B

    Angebotsanfrage

    Gerne erstellen wir Ihnen mit Hilfe unseres Antragsformulars ein projektspezifisches Angebot. Bitte beachten Sie, dass unsere Angebotslegung bis zu 4 Wochen in Anspruch nehmen kann.

    Ihre Ansprechpartnerin: Frau Johnen

    Hanna Johnen, B.Sc.
    Hanna Johnen, B.Sc.
    Assistenz
    Prüfung und Zertifizierung